Bürgerinfomationsveranstaltung Ortsdurchfahrt Swisttal-Miel

Plakat Bürgerinfoveranstaltung

Plakat Bürgerinfoveranstaltung

Die Gemeinde Swisttal veranstaltet am 6. September ab 18:00 Uhr zusammen mit der NRW-Servicestelle „Dialog schafft Zukunft“ in unserem Dorfhaus die erste von zwei Informationsveranstaltungen zum Thema Ortsdurchfahrt Miel.

Alle Interessierten Einwohnerinnen und Einwohner sind dazu eingeladen um sich persönlich zu informieren und Fragen zu stellen.

Fragen können bereits im Vorfeld per Mail an

Buergerinformation.Ortsdurchfahrt.Miel@swisttal.de

bzw. schriftlich an die

Gemeindeverwaltung Swisttal – Bürgerinformation Ortsdurchfahrt Miel

Rathausstr. 115, 53913 Swisttal

gerichtet werden.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Gemeinde Swisttal unter:

http://www.swisttal.de/index.php?menuid=144&reporeid=1353 und

http://www.swisttal.de/index.php?menuid=1&reporeid=1356

 

 

Eine großer Erfolg ….

Pflanzenauswahl

Pflanzenauswahl

war unsere gestern stattfindende Pflanzenverkaufsaktion.

Bei gutem Wetter haben über 150 Pflanzen einen neuen Besitzer und damit vermutlich bald einen neuen Platz in einem Garten, auf einer Terrasse oder einem Balkon gefunden.

Neben den Pflanzen gab es auch Kaffee, selbstgebackenes Brot mit Hagebuttenmarmeladen von eigenen Wildrosen sowie selbst zubereiteten Kräuter-Dip zu kosten.

Da fällt die Wahl schwer

Da fällt die Wahl schwer

Insgesamt eine mehr als gelungene Aktion, die wir auf Grund der noch vielen vorhandenen Pflänzchen in diesem Herbst nochmals durchführen wollen.

Natürlich wird es dann neben den noch vorhandenen auch neue Arten/Sorten geben. Wir werden, wie vielfach gestern nachgefragt, auch den ein oder anderen Bodendecker anbieten können. Es wird sich also lohnen (nochmals) vorbei zu schauen.

Die meistverkauften Pflanzen während des Tages waren verschiedene Sonnenhüte und Minzen, die meist nachgefragten waren rote Fetthennen, von denen wir leider eigentlich keine zum Verkauf hatten. Das lag wohl auch mit an den Hummeln, die sich den ganzen Tag an den Pflanzen gezeigt hatten.

Pflanzenverkauf am 20.08.2016

Am 20.08.2016 werden wir erstmalig Pflanzen zum Verkauf anbieten. Die Pflanzen sind alle von uns selbst ausgesät bzw. gezogen worden.

 

Schauen kostet ja nichts, und vielleicht findet sich ja doch eine neue interessante Pflanze für den Garten, den Balkon oder die Terrasse.  Schauen Sie doch einfach mal vorbei.

 

Der Verkauf findet statt am 20.08.2016, 10:00 – 16:00 Uhr, Maigasse 11, 53913 Swisttal-Miel

 

Und den Erlöse werden wir zu 100% dazu verwenden, Miel schöner, bunter und attraktiver zu machen.

 

Hier finden Sie weitere Informationen in einem Infoblatt:

Plakat Verkauf 2016-08-20

Swisttaler Ausschuss entscheidet über mehrere Mieler Themen

Am 23. Juni tagt der Planungs- und Verkehrsausschuss der Gemeinde Swisttal und informiert bzw. entscheidet über einige Mieler Themen.

Folgende Themen stehen in der Ausschusssitzung an:

TOP 3 Ortsumgehung B56n mit Anschluss an die BAB61 Verahrensberatung Durchführung Bürgerbefragung
TOP 15 Bauantrag zur Errichtung eines Bewegungsplatzes für Pferde Spießenhof
TOP 16 Bauantrag zur Errichtung einer Kleinwindanlage in Hohn
TOP 18 Querung der B56 bei „Lützermiel“ für Radfahrer und LKW-Verkehr
TOP 20 Hochwasservorsorge im Bereich Küpperweg
TOP 21 Errichtung einer Lärmschutzwand an der A61, Mitteilung zum Stand des Verfahrens
TOP 23 Baumfällungen und Verfüllarbeiten Spießenhof, Mitteilung zum aktuellen Sachstand

Die Sitzung beginnt um 17:30 Uhr im Ratssaal des Rathauses der Gemeinde Swisttal in Ludendorf und ist öffentlich.

Alle Interessierten sind zur Sitzung eingeladen.

Spiel- und Sportplatz wird bunt …

und auch für die Nase wird etwas geboten.

Getreu dem Motto „Genießen mit allen Sinnen“ wollen wir durch die Bepflanzung einer der Ballfangzäune etwas Farbe für das Auge und einen angenehmen Duft für die Nase auf den Sportplatz bringen.

Dafür haben wir zum einen Kapuzinerkresse, zum anderen verschiedene Duftwicken als einjährige Kletterpflanzen ausgewählt. Diese sollen den Zaun dann bis in die Höhe beranken. Die Blüten der Kapuzinerkresse (ganz links und rechts am Zaun) sind neben einer schönen Dekoration für Salate sogar essbar.

Bepflanzung Ballfangzaun Südseite

Bepflanzung Ballfangzaun Südseite

Es ist ein Versuch und wir sind auf die Reaktionen gespannt!

Wenn es gefällt und angenommen wird, müssen wir uns im nächsten Jahr weitere Gedanken darüber machen, wie man dort dauerhaft solche Rankpflanzen etablieren kann. Schließlich müssen diese jedes Jahr neu ausgesät bzw. geplanzt und vor allem vor dem Rasenmäher geschützt werden.

Dafür sind dieses Jahr noch die zugegebener Maßen nicht sehr schönen, aus der Erde stehenden Eimer zuständig.

 

Weitere zwei Beete in der Rheinbacher Straße bepflanzt

Nachdem bereits im Februar bei den zwei Beeten in der Rheinbacher Straße die Bäume gefällt werden mussten haben wir diese nun neu bepflanzt.

Möglich wurde dies, da der Bauhof der Gemeinde am letzten Mittwoch die Baumstümpfe entfernt hat und somit die Möglichkeit zur Bepflanzung geschaffen hat.

Wir haben uns als Ersatz für die beiden Bäumen für schwarzen Säulenholunder enschieden, der mit Staudengras flächig unterpflanzt ist. Somit wird diese Fläche in den nächsten zwei bis vier Jahren zuwachsen und außer den Holunder ab und zu in Form zu halten, was durch seinen Säulenwuchs nicht sehr aufwendig ist, sind keine weiteren Pflegearbeiten mehr nötig.

Der Regen am gestrigen Sonntag war natürlich ein Segen (und so geplant), da so das Anwachsen erleichtert wird und auch die noch gesetzten Blumenzwiebeln jetzt schnell wachsen können.

Säulenholunder - Grasbeete Rheinbacher Straße

Säulenholunder – Grasbeete Rheinbacher Straße

Bleibt nur zu hoffen, dass das zweite Beet zwischen den Parkplätzen nicht ähnlich wie an der Ecke Rheinbacher Straße – Maigasse dauernd überfahren wird.

 

Ein neuer Baum für Miel …

Baumpflanzung Mieler Friedhof 25.04.2016

Baumpflanzung Mieler Friedhof 25.04.2016

oder eher nur ein Bäumchen, ist die junge Winterlinde, die wir aus Anlass des heutigen internationalen Tag des Baumes auf dem Mieler Friedhof gepflanzt haben.

Da uns die Gemeindeverwaltung nach ihrer Zustimmung zur Pflanzung versichert hat, dass der Baum in der Zukunft auch für die nach Umsetzung des neuen Friedhofskonzeptes möglichen Baumbestattungen genutzt werden soll, sind wir zuversichtlich, dass dieses Bäumchen die nächsten mindestens Jahrzehnte überlebt und zu einer einer mächtigen, standfesten und gesunden Linde heranwächst.

Mehr lesen